Website Textlänge Tipp
Das gefällt dir? Dann teile es gerne mit deinen Follower und Freunden. 🙂

Kurz und knapp oder doch lieber mindestens 4.000 Wörter? Die optimale Länge für Website Texte ist ein umstrittenes Thema. Die einen schwören auf kurze Inhalte mit einer klaren und knappen Botschaft. Auf den Punkt sozusagen. Andere toben sich so richtig aus und spicken ihre Website mit Texten in der Länge von Kurzgeschichten. Was ist also im Hinblick auf Suchmaschinenoptimierung richtig?

Nun ja, beides. 😉

Google über die Textlänge

Ich bin hierzu über einen Artikel von Seo Küche gestoßen, die auf einen Tweet von Johannes Müller von Google eingehen. Darin gibt dieser klar an, dass die Textlänge kein Kriterium für die Suchmaschinenoptimierung ist. Es besteht also kein Zusammenhang zwischen Wortanzahl und Ranking deines Textes.

Auch auf Google selbst findet sich in Sachen Suchmaschinenoptimierung nichts zur Textlänge an sich. Es zeigt sich also, die Länge allein ist kein Kriterium. Doch das Nutzererlebnis ist es.

Die Länge ist dann aber doch wichtig

Auch wenn die Textlänge für das Ranking auf Google grundsätzlich keine Rolle spielt, tut sie es dann aber doch. Ausschlaggebend für ein gutes Ranking ist der Wert deiner Inhalte für deine LeserInnen. Wenn du also ein Thema nur in einem kurzen Text anreißt und damit auch keinen entsprechenden Mehrwert für deine Nutzer lieferst, wird der Text auch nicht gut bei ihnen ankommen. Und kommt er nicht bei deinen Nutzern an, wirkt sich das sehrwohl auf dein Ranking auf Google aus. Denn eines der wichtigsten – wenn nicht DAS wichtigste – Kriterium für die Suchmaschine Google ist die Nützlichkeit deiner Inhalte für die User.

Die Textlänge selbst ist also kein Rankingfaktor für Google, ein zu kurzer Text ohne Mehrwert kann aber ein Hindernis für ein besseres Ranking sein.

Langer Text vs. Kurzer Text

Wir lesen allesamt immer weniger. Überfliegen Texte im Netz nurmehr. Warum also nicht gleich bei kurzen Texten bleiben und sich die Arbeit sparen? Nun ja, so einfach darfst du es dir nicht machen.

Für einen kurzen Text spricht, dass ihn wahrscheinlich mehr Menschen zur Gänze lesen werden. Wenn du das Thema deines Inhaltes in diesem kurzen Text klar und deutlich aufbereitet hast und deine LeserInnen nach der Lektüre alles wissen, was sie wissen müssen bzw. für sich brauchen: perfekt. 🙂 Viele Themen bieten sich für kurze Texte an und dann solltest du deine LeserInnen auch nicht unnötig vollschwafeln. 😉

Willst du allerdings ein umfangreiches Thema behandeln, solltest du lieber einen ausführlichen und entsprechend längeren Text dazu verfassen. Grundsätzlich gilt, so kurz wie möglich, aber so lange wie nötig. Und genauso solltest du es auch handhaben. Es gibt nichts Schlimmeres, als elendslange Texte ohne Inhalt – außer kurze Texte, die die wichtigsten Antworten aussparen und deinen Lesern nichts als heiße Luft anbieten.

Erfülle die Erwartungen deiner Leser

Genau das ist die Essenz zum Thema Textlänge und SEO: Erfülle die Erwartungen deiner LeserInnen. Bevor du losschreibst, überlege, was dein Publikum braucht. Welche Probleme gilt es zu lösen? Womit haben sie zu kämpfen? Womit hätten sie ihre reine Freude?

Versetze dich in die Rolle deiner LeserInnen und schreibe den Text FÜR sie. Nur dann stellst du sicher, Inhalte auf deiner Website bzw. deinem Blog zu veröffentlichen, die auch Mehrwert bieten und für deine Besucher nützlich sind. Wenn du darauf achtest, wird deine Mühe bestimmt belohnt – auch von Google. 🙂

Ganz besonders wichtig: Führe deine LeserInnen nicht mit Überschriften in die Irre. Die Überschrift muss unbedingt auch zum Inhalt passen. Wenn dein Text in den Suchergebnissen eines Nutzers zum Thema „SEO-Texte schreiben“ aufscheint und er deine Seite besucht, möchte er auch Antworten auf seine Suchanfrage finden und nicht auf einer Seite deiner Serviceangebote zu SEO landen. Bedenke dies, wenn du Überschriften verfasst. Sie sollte den Inhalt gut zusammenfassen und klar machen, welche Art von Information in dem Artikel zu finden ist.

Arbeite insbesondere die wichtigsten Punkte deines Artikels –egal ob Kurzartikel oder Langer Artikel – sauber heraus und bereite sie gut lesbar und übersichtlich auf. Damit kommen wir auch gleich zum nächsten Punkt:

Langer Text? Aber bitte mit Struktur

Um die Erwartungen deiner Leserschaft zu erfüllen, brauchst du also gut ausgearbeitete Themen mit passender Überschrift, ansprechend und gut lesbar geschrieben. Aber nicht nur der Inhalt an sich sollte gewisse Qualitätskriterien erfüllen, sondern auch die optische Aufbereitung.

Wie schon erwähnt, lesen wir immer weniger, sondern überfliegen Texte vielmehr. Damit dies möglich ist, brauchst du gut strukturierte Texte. Artikel ohne jegliche Struktur sind wahrlich ein Graus. Nicht nur fürs Auge.

Das Minimum sind Absätze und Zwischenüberschriften. Inzwischen hat sich das zum Glück auch schon durchgesetzt, aber ich stolpere immer wieder noch über Texte, die ohne jegliche Struktur daherkommen. Und ganz ehrlich? Ich klicke sofort wieder weg. Sowas mag ich nicht lesen. Selbst in Büchern erschweren Texte ohne Absätze und engem Zeilenabstand das Lesen enorm und reduzieren dadurch auch den Lesespaß. Oder sie nehmen ihn ganz weg.

Es ist daher wirklich wichtig, auch hier das Leseerlebnis deiner Besucher im Kopf zu haben. Hältst du dich an Absätze, Zeilenabstände und Zwischenüberschriften kann fast nichts mehr passieren. 🙂

Gut für die Optik und auch für das Verständnis von Texten sind Bilder oder Grafiken. Wenn du also passende Fotos hast, binde sie in deinen Text ein.

Fazit

Hinsichtlich der Textlänge gibt es also kein Richtig oder Falsch. Einzig das Leseerlebnis und der Mehrwert für deine Besucher zählt. Achtest du darauf, klar strukturierte Inhalte für deine Zielgruppe zu verfassen und ihnen damit nützliche Tipps und Anleitungen lieferst, werden deine Texte auch gelesen.

Viel Freude beim Schreiben!

Alles Liebe,

Kerstin

PS: Wie geht es dir mit dem Schreiben von Texten? Hast du vielleicht noch andere Tipps zum Thema?

Das könnte dich auch interessieren:

Tools für deine Content Ideen

SEO Check: Tipps für die Optimierung deiner Website

Website Texte: 8 Fehler, die du vermeiden solltest

Das gefällt dir? Dann teile es gerne mit deinen Follower und Freunden. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.