Facebook Live Tipps
Das gefällt dir? Dann teile es gerne mit deinen Follower und Freunden. 🙂

Wenn es um die Reichweite auf Facebook geht, stehen Live-Videos hoch im Kurs. Facebook belohnt Live-Videos mit hoher Sichtbarkeit. Abgesehen davon, dass du mit Videos generell – egal ob live oder in einem Beitrag – enorm viel Information rüberbringen kannst und du Gelegenheit hast, dich von deiner persönlichen Seite zu zeigen. Hier findest du Tipps für dein erstes Facebook Live Video.

Gute Gründe für Facebook Live

Wir Menschen lieben es, anderen Menschen zuzuhören und ihnen zuzusehen. Sympathisch und Ehrlich währt hier am längsten – gepaart mit relevanter Information für deine Zuseher. Regelmäßig zu einem bestimmten Thema live zu gehen erhöht deine Reichweite und du baust dir einen Expertenstatus auf.

Ein Live-Video ist perfekt dafür, in Echtzeit mit deinem Publikum zu interagieren. Zuseher können dir live Fragen stehen oder auf dein Video mit Emojis reagieren. So bekommst du direkt Feedback. Allerdings nicht nur das: Du erfährst mehr über deine Community und was sie bewegt. Du kannst sie auch direkt fragen. Außerdem solltest du auch die Möglichkeit eines Call-to-Action nutzen und deine Zuseher zu einer Handlung auffordern.

Facebook Live verbindet dich mit deinen treuesten Fans sofort wenn du ein Live Video startest. Dank der Benachrichtigung durch Facebook über den Start deines Videos.

Facebook hat die Live-Funktion mit reichlich Creative Tools, Filter und Effekte ausgestattet. Für eine zielgruppengerechte Aufbereitung deiner Videos sowie als Eyecatcher für deine Community. 🙂

Zusammengefasst: Ein Live-Video verbindet dich direkt mit deinen Fans., also nutze diese Möglichkeit und interagiere mit ihnen.

Dein erstes Live-Video

Zuerst mal die technische Anleitung:

Private Profile finden die Funktion unter Beitrag erstellen – ganz rechts die drei Punkte auswählen.

Danach öffnet sich ein weiteres Auswahlmenü, darunter auch die Live-Video-Funktion.

Bei Facebook-Seiten ist es ein klein wenig anders aufgebaut. Hier gelangst du einfach über die Create-Leiste über dem Feld für Beitrag verfassen zu den Live-Videos:

Danach gewährst du Facebook Zugriff auf deine Kamera. Ja, und dann kannst du eigentlich gleich loslegen. 🙂

Du willst dich vielleicht nicht gleich dem ganzen Publikum zeigen, sondern vorher einmal üben. Dafür stellst du am besten in den Privatsphäre-Einstellungen von öffentlich auf „Nur ich“ oder „Bestimmte Freunde“ usw. um.  Dies ist allerdings nur in privaten Profilen möglich. Unternehmensseiten erlauben kein privates Starten einer Live-Übertragung. In diesen Einstellungen wählst du außerdem eine Gruppe aus,  in der du dein Video zeigen möchtest.

Verfasse eine Beschreibung des Inhaltes. Das ist wichtig, damit deine Follower gleich wissen, worum es in deinem Video geht und danach entscheiden können, ob sie der Inhalt interessiert. Im Idealfall schreibst du etwas, das neugierig macht.

Achte auf eine starke Internet-Verbindung bevor du los startest. Am besten ist natürlich eine WLAN-Verbindung. Steht diese gerade nicht zur Verfügung, solltest du zumindest eine 4G-Verbindung aufbauen können. Bei zu schwachem Signal wird der Live-Button von Facebook deaktiviert (grau hinterlegt). Der Akku seines Smartphones sollte auch genug geladen sein.

Ach ja, vergiss nicht zu checken ob deine Kamera auch in die richtige Richtung zeigt. 😉

Die Video-Länge beachten: Dein Live-Video darf bis zu 90 Minuten lang sein. Wichtig: Je länger dein Video ist, desto mehr Menschen stolpern im News-Feed darüber.

Speichere dein Video nachdem du die Übertragung beendet hast. Du kannst Einstellungen und die Beschreibung im Beitrag jederzeit ändern. Natürlich kannst du auch das ganze Video wieder löschen.

Tipps für ein erfolgreiches Facebook Live

Was du immer machen solltest: Informiere deine Follower im Vorfeld darüber wann du live gehen willst und worüber die sprechen wirst. Damit erzeugst du eine gewisse Spannung und Neugier in deiner Community. Ideal ist es, einen Tag vor dem geplanten Live-Termin dein Video anzukündigen.

Interagiere mit deinen Zusehern. Damit es nicht langweilig wird, braucht es entsprechende Aufforderungen von dir an dein Publikum. Du kannst User direkt ansprechen sowie natürlich Fragen beantworten. Kommentare von Usern werden unten angezeigt – jeweils die neuesten zuerst. Damit du keine wichtigen Kommentare vergisst, solltest du also nach unten scrollen. Unanständige User kannst du auch blockieren.

Facebook Live-Videos erzielen höhere Rankings. Sie überragen daher andere Beiträge deiner Seite, weshalb es ratsam ist, zwischen Live-Video und anderen Beiträgen ein paar Stunden vergehen zu lassen.

Nicht alle Zuseher sind von Anbeginn dabei und verpassen dabei deine Vorstellung zu Beginn. Es ist daher im Sinne deines Publikums, wenn du während des Videos zwischendurch immer wieder mal erklärst, wer du bist.

Immer mehr Menschen konsumieren Inhalte während sie das Telefon auf lautlos gestellt haben. Das heißt auch, dass sie sich Videos ungern z.B. in der U-Bahn anhören wollen. Nicht zu vergessen gehörlose Menschen. Sie wollen dich auch verstehen. Füge also Untertitel in dein Video ein. So können alle Zuseher verfolgen, was du sprichst – auch ohne Ton. Wie das geht, siehst du hier: https://allfacebook.de/video/video-subtitel

Vorschaubild anpassen: Die Live-Video erscheint nach Beendigung im Newsfeed. Wenn dir das automatisch generierte Bild nicht gefällt, kannst du es ganz leicht ändern: Beitrag bearbeiten auswählen und entweder aus den anderen Vorschlägen ein Bild wählen oder eines hochladen. Auch den Titel für dein Video sollte nicht fehlen.

Bleibt natürlich. Versuche wirklich, nicht stur ein Skript runterzulesen, sondern frei zu sprechen. Bereite dich auf deine Videos vor, erstelle eine Agenda, aber lies bitte nicht einfach nur vor. Ich empfehle auch, dir die Agenda so aufzulegen, dass du deinen Blick dennoch immer auf den Bildschirm gerichtet hast. Deine Zuseher wollen dein Gesicht und nicht deinen Haaransatz sehen. 😉

Facebook Live Analyse

Wie bei allen Beiträgen ist die Analyse das A und O für weitere Optimierungen deiner Inhalte. Auch dein Live-Video kannst du auf deiner Unternehmensseite analysieren. Du findest die Analysefunktion in den Insights unter Videos. Live-Videos weisen ein Symbol rechts neben dem Video-Namen auf. Ergänzend zu den Metriken eines normalen Facebook-Videos finden sich bei Facebook Live noch weitere interessante Kennzahlen, wo du auch ansehen kannst wie sich diese im Laufe des Videos entwickelt haben. Die Kennzahlen für Facebook Live im Überblick:

  • Angesehene Minuten gesamt
  • Videoaufrufe gesamt
  • Aufrufe verschiedener Zuseher
  • Aufrufe mit mind. 10 Sekunden Dauer
  • Videoansicht Durchschnitt in Prozent
  • Max. Anzahl Live-Zuseher
  • Reichweite
  • Reaktionen
  • Kommentare und Shares

Live-Videos sind eine wunderbare Möglichkeit, dich zu zeigen und einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Auch Veranstaltungen eignen sich hervorragend, um deine Community daran teilhaben zu lassen. Oder du baust dir einen Expertenstatus auf, indem du immer zu einem bestimmten Themenkreis sprichst und so deinen Fans entsprechend Hilfestellung und Mehrwert bietest. Wichtig ist, dass du regelmäßig und am besten zum selben Zeitpunkt live gehst.

Ich bin gespannt, wie es dir ergeht und wünsche dir eine tolle und aufregende Zeit mit Facebook Live.

Alles Liebe,

Kerstin

Das könnte dich auch interessieren:

Deine Facebook-Seite: Diese Funktionen solltest du nutzen

Social Media Tools, um Zeit zu sparen

Social Media Marketing für Unternehmensgründer

Unternehmer Mindset: Positive Einstellung für den Erfolg

Das gefällt dir? Dann teile es gerne mit deinen Follower und Freunden. 🙂

Ein Gedanke zu “Tipps für Facebook Live: So geht’s”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.