Google My Business richtig nutzen

Du träumst von einer prominenten Platzierung auf Google? Du willst, dass dein Unternehmen auf Google Maps von deinen Kunden leicht zu finden ist? Dann solltest du Google My Business auf jeden Fall nutzen.

Dieser Service von Google bietet allerlei Vorteile. Das beste: Es ist kostenlos. 🙂 Aber lass uns Google My Business mal genauer unter die Lupe nehmen:

Was ist Google My Business?

Es ist dir bestimmt schon aufgefallen wenn du nach einem Restaurant oder einer Firma gesucht hast: Rechts neben den normalen Suchergebnissen zeigt dir Google passende Suchergebnisse aus deiner Region (suchst du nur nach einer Branche, werden dir bis zu drei Firmeneinträge angezeigt). Dieses Snippet fällt deshalb gleich auf, weil es mit einem Kartenausschnitt von Google Maps ausgestattet ist. In dieser Voransicht wird der Geschäftsstandort direkt angezeigt. Zusätzlich schmückt ein Teaserbild den Eintrag.

Du hast die Möglichkeit, zahlreiche Informationen wie beispielsweise deine Leistungen, Öffnungszeiten, Telefonnummer und Adresse, Webadresse usw. anzugeben. Auch eine aussagekräftige Kategorie kannst du auswählen. Auf jeden Fall empfiehlt es sich, Fotos online zu stellen, ebenso dein Logo. Mit bunten Bildern von dir, deinen Mitarbeitern und deinem Unternehmen hübschst du deine Branchenansicht auf und du sprichst die Suchenden mehr an als deine Mitbewerber.

Google My Business Eintrag auf Google

Die Vorteile von Google My Business

Das Tool von Google ist kostenlos, was schon einmal ein sehr großer Vorteil ist. Immerhin gibt dir Google die Möglichkeit, dich in der Suchansicht prominent zu positionieren und so einen Besucheranreiz an Interessenten auszusenden. Es gibt allerdings noch weitere Vorteile:

  • Du verbesserst damit die Sichtbarkeit auf Google: Insbesondere die regionale Sichtbarkeit steigert sich mithilfe von Google My Business. Sozusagen ein SEO-Muss. 😉
  • Kostenlose Online Werbung für dein Unternehmen durch die auffallende Platzierung in den Suchergebnissen
  • Schnelle Übersicht über Geschäftszeiten und weitere Informationen für deine Kunden und Interessenten  und dadurch
  • Komfort für den Suchenden
  • Kunden können Bewertungen abgeben. Direkte Weiterempfehlung im Netz.
  • Du kannst aktuelle Angebote, Aktionen und News posten

Kurz: Mit einem Brancheneintrag auf Google verbesserst du das Sucherlebnis potentieller Interessenten und hebst dich im besten Fall von der Konkurrenz positiv ab.

Google My Business einrichten

Zu allererst benötigst du einen gültigen Google-Account. Für das Service meldest du dich danach ganz einfach unter Google My Business.

Jetzt heißt es, die Standortinformationen unter „Unternehmen hinzufügen“ anzugeben und das Formular auszufüllen. Danach bestätigst du es.

Als nächstes folgt die Verifizierung deines Unternehmens. Google muss schließlich prüfen, ob es deinen Standort tatsächlich gibt.  Für die Verifizierung sendet dir Google eine Postkarte an deine Anschrift.  Manchen Unternehmen werden eventuell noch andere Bestätigungsmöglichkeiten per Anruf, SMS, E-Mail oder über die Google Search Console vorgeschlagen. Sollte dies bei dir der Fall sein, folge den weiterführenden Links und Anleitungen deiner gewählten Methode.

Zurück zur üblichen Vorgehensweise per Postkarte: Über der Karte oben links findest du die Schaltfläche „Post“. Dort gibst du den Namen des Adressaten ein und klickst auf „Postkarte senden“. Nach Erhalt der Karte samt Bestätigungscode gibst du diesen auf Google My Business an („Überprüfen des Standortes –> Jetzt bestätigen) et vòila: Unternehmen bestätigt. 🙂 Details zur Verifizierung findest du auf Google.

Nach erfolgter Bestätigung kannst du loslegen: Ergänze die Angaben auf deinem Account, füge Öffnungszeiten, Telefonnummer, Leistungen usw hinzu. Nicht vergessen: Dein Logo und Fotos deiner Firma. Achte dabei auf entsprechende Qualität für das Web. Durch ansprechende Fotos und Gestaltung deines Profiles hebst du dich von deinen Mitbewerbern ab.

So wird dein Eintrag auch angezeigt

Zuerst musst du deinen Account bzw. deinen Standort bestätigen. Sobald dies geschehen ist, wird dein Eintrag auf Google sichtbar. Zuerst aber nur, wenn du den Namen deiner Firma plus den Ort eintippst. Das muss aber nicht so bleiben. Laut Google verbessert sich deine Auffindbarkeit durch

  • Relevanz für den Suchenden
  • Örtliche Entfernung vom Suchenden
  • Aktualität und Vollständigkeit deines Eintrages in Google My Business
  • Positive Bewertungen auf Google durch Besucher
  • Beiträge zu aktuellen News veröffentlichen

Auf diese Faktoren hast du nur teilweise Einfluss. Was du aber auf jeden Fall beeinflussen kannst: Biete deinen Besuchern und Kunden ein einzigartig positives Erlebnis und beeindrucke sie mit deinem Service. Zusätzlich achte darauf, deinen Brancheneitrag immer aktuell zu halten. Insbesondere was die Öffnungszeiten betrifft. Keiner von uns findet es prickelnd, vor verschlossenen Restauranttüren zu stehen.

Nicht ausruhen – Eintrag aktuell halten und regelmäßig überwachen

Nur mit dem einmaligen Eintrag ist es nicht getan. Du musst dafür sorgen, dass er auch aktuell bleibt. Hierfür nutze auf jeden Fall die Funktion, Beiträge hinzuzufügen. Veröffentliche Neuigkeiten zu deinem Unternehmen, aktuelle Veranstaltungen oder auch Angebote und Aktionen für deine Kunden.

Natürlich solltest du auch immer die Kundenbewertungen im Auge behalten. Positive Bewertungen sind großartig, negative…naja, nicht gut. Dennoch solltest du auf beide eingehen. Antworte auf die Bewertungen, bedanke dich oder frage nach, wie du dein Service verbessern könntest. Biete Lösungsvorschläge.

Sollte eine negative Rezension allerdings unbegründet negativ sein, kannst du ihn leider nicht löschen, sondern lediglich bei Google melden. Sollte der Eintrag nicht gegen die Google- Richtlinien verstoßen, bleibt er im Netz und dir nur übrig, dich mit dem Verfasser zu einigen.

Negative Rezensionen sind also ein Nachteil von Google My Business. Sorge also dafür, deinen Kunden den besten Service zu bieten. Dann bleiben dir negative Bewertungen wahrscheinlich erspart. Was du allerdings noch tun kannst, ist aktiv um Bewertungen zu bitten. Damit solltest du es zwar nicht übertreiben, aber gerade zu Beginn deiner Geschäftstätigkeit bzw. direkt nach deiner Registrierung bei Google My Business würde ich diese Möglichkeit jedenfalls aktiv nutzen.

Abgesehen davon ist Google My Business aber ein hervorragendes Tool, um dein Unternehmen online zu präsentieren und deine Informationen zentral zu verwalten. Für Interessenten und Kunden liegt der große Vorteil in der übersichtlichen und vollständigen Information zu deinem Unternehmen. Je leichter sie dich finden und je mehr sie auf einen Blick über deine Firma erfahren, desto eher werden sie zu echten Kunden.

Wie sieht es aus? Hast du schon einen Eintrag, oder legst du dir jetzt einen an?

Ich wünsche dir viel Erfolg und alles Liebe,

Kerstin

Das könnte dich auch interessieren:

Business Mindest: Bücher für Unternehmensgründer

Zeitmanagement-Methoden für Unternehmensgründer

SEO-Tipps: LSI-Keywords

Ein Gedanke zu “Google My Business: Warum du es auf jeden Fall nutzen solltest”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.